XINGFacebook RSS-Symbol

WinnerCo

Rechtschreibfehler sollten misstrauisch machen
PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 09. November 2012 um 10:38 Uhr

Rechtschreibfehler sollten misstrauisch machen

Wenn in der Betreffszeile oder im Text einer Mail bereits eklatante Rechtschreibfehler wie in folgendem Beispiel sind, ist in jedem Fall Vorsicht geboten. Zusammen mit dem Inhalt ergibt sich das typische Bild einer Malware-Mail. Diese Mail enthält entweder bereits eine Schadsoftware oder einen Link, über den sich Schadcode herunter lädt oder über den persönliche Daten für kriminelle Zwecke abgefragt werden.

Uns erreichte gestern eine Mail mit folgendem Inhalt:

Absender:       Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Betreff:           Sie mussen eine Postsendung abholen.

Inhalt:

Lieber Kunde,

Es ist unserem Boten leider misslungen einen Postsendung an Ihre Adresse zuzustellen.
Grund: Ein Fehler in der Leiferanschrift.
Sie konnen Ihre Postsendung in unserer Postabteilung personlich kriegen.
Anbei finden Sie einen Postetikett.
Sie sollen dieses Postetikett drucken lassen, um Ihre Postsendung in der Postabteilung empfangen zu konnen.

Vielen Dank!
Deutsche Post AG.

Als Anhang war dann eine ZIP Datei in welcher neben vielen leeren Textdateien eine Schadcode enthaltene EXE war.

Sollten Sie diese oder eine ähnliche Mail geöffnet haben, bzw. einen enthaltenen Link angeklickt haben, prüfen Sie umgehend Ihren Rechner auf eventuellen Virenbefall. Bei Fragen steht Ihnen unser Hotlineteam gerne zur weiteren Unterstützung zur Seite. Nutzen Sie auch die kostenlose Virensuche von PAV, die wir auf unseren Seiten zur Verfügung stellen

Bedenken Sie: öffnen Sie keine Mail deren Absender Sie nicht kennen oder von dem keine Mail erwartet wird. Lassen Sie sich nicht dazu verleiten Mailanhänge zu öffnen oder in einer Mail befindliche Links anzuklicken. Geben Sie keine persönlichen oder Bankdaten preis. Achten Sie auf einen professionellen und aktuellen Virenschutz, halten Sie die Betriebssysteme Ihrer Rechner auf dem neuesten Stand. Im Zweifel wenden Sie sich an unsere Hotline. Unsere qualifizierten Mitarbeiter unterstützen Sie dabei Ihr System abzusichern und Ihre Daten zu schützen.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 09. November 2012 um 10:42 Uhr